Beaujolais Weine bei La Pestaque

Beaujolais – das ist eine der bekanntesten Weinregionen Frankreichs, wenn nicht gar der Welt. Wer hat nicht schon einmal vom berühmten „Beaujolais Primeur“ gehört?

Aber die Weinbauregion Beaujolais hat viel mehr zu bieten als den „Primeur“, diesen jungen Wein, der schon im Jahr seiner Herstellung verkauft werden darf und traditionell ab dem dritten Donnerstag im November zu bekommen ist.

Übrigens gibt es diese Primeur-Tradition noch gar nicht so lange, wie man oft meint: Erst im Jahr 1951 erstritten die Winzer des Beaujolais sich das Recht ihren Wein schon so jung verkaufen zu dürfen. Nun und „erfunden“ haben den Primeur eigentlich auch nicht die Franzosen, sondern englische Dandys, die unbedingt ganz schnell und als erst den neuen französischen Wein haben wollten und deshalb mit Privatflugzeugen ins Beaujolais reisten.

Aber schauen wir uns doch einmal genauer in dieser Region um:

 

 

Beaujolais Lantignié Cave Collonge Domaine du Thizy - Régniè
Beaujolais Lantignié Cave Collonge Domaine du Thizy – Régniè
Foto: ©La Pestaque

 

Das Weinbaugebiet Beaujolais

Geographisch gehört die Weinbauregion zu Burgund, administrativ zum Département Rhône und die Lage ist nördlich von Lyon. Eine schöne Region mit teilweise mediterranem Klima, geprägt von sanften Hügeln auf der einen Seite und etwas ausgeprägteren auf der anderen.

Die Böden bestehen aus einem Kalk-Lehm Gemisch auf der sanften und einer Granitbasis auf der raueren Seite.

Besonderen Status hat der nördliche Teil mit seinen Granitböden, hier finden sich nördlich von Villefranche-sur-Saône die sogenannten „Crus-Lagen“. Crus sind jene Lagen von besonderer Güte. Insgesamt zehn dieser besonders hochwertigen Appellationen gibt es im Beaujolais. Die Beaujolais-Crus sind:

Saint-Amour mit 317 ha, Juliénas mit 609 ha, Chénas mit 285 ha, Moulin à Vent mit 681 ha, Morgon mit 1.132 ha, Chiroubles mit 376 ha, Fleurie mit 879 ha, Brouilly und Côte de Brouilly mit 1.315 und und 331 ha und dann noch Régnié mit 746 ha. Die Weine der Crus Chénas, Morgon und Moulin-à-Vent gelten als die besten Beaujolais überhaupt.

10.500 ha sind in der Appellation d’Origine Contrôlée (AOC) Beaujolais bestockt und sie dürfen auch den „Primeur“ herstellen.

72 Weinbaugemeinden gibt es insgesamt im Weinbaugebiet Beaujolais und etwa 23.000 Hektar Rebfläche, auf der hauptsächlich Rotwein angebaut wird und der stammt zu hundert Prozent aus der Gamay-Rebe.

 

Beaujolais Lantignié Cave Collonge Domaine du Thizy - Rosé
Beaujolais Lantignié Cave Collonge Domaine du Thizy – Rosé
Foto: ©La Pestaque

Die Weine des Beaujolais

Der Weinbau wird in der Region Beaujolais eindeutig von großen Winzergenossenschaften beherrscht. Die meisten der etwa 2.500 Winzer, die es in der Region gibt, haben nur kleine Rebflächen und geben ihre Erträge vielfach an die Genossenschaften ab. Dieser Umstand macht es durchaus schwer Beaujolais-Weine zu finden, die von kleinen Betrieben stammen und die die besondere Eigenheit des Winzers und der Region wiederspiegeln. Dabei sind diese Weine besonders, denn nirgendwo sonst auf der Welt hat die Rebsorte Gamay eine solche Bedeutung wie hier im Beaujolais und das verdankt sie einzig der Reblaus-Katastrophe.

Weich sind die Rotweine, die hier produziert werden, sie haben oftmals nur wenig Tannin und wirken frisch und ausgesprochen aromatisch mit einer rubinroten Farbe. Aromen von roten Früchten und schwarzen Johannisbeeren zeichnen diese Weine aus.

 

 

Beaujolais-Weine bei „La Pestaque“

Inzwischen haben auch wir bei „La Pestaque“ unsere Liebe zu Weinen aus dem Weinbaugebiet Beaujolais entdeckt und wir haben auch einen jener wenigen kleinen Winzer entdeckt, der ganz eigene und typische Weine erzeugt.

Der „Beaujolais Lantignié der Cave Collonge Domaine du Thizy“ ist ein ganz besonderer Beaujolais-Wein, der mit viel Liebe und Zeit hergestellt wird. Lantignié liegt inmitten der bekannten Crus-Lagen des Beaujolais. Viel Sonne und sanfte Hügel prägen diese Weine. Östlich des Saone-Tals entstehen so ganz besondere Weine.

Ganz besonders ist auch die Tatsache, dass wir von diesem Weingut nicht nur hervorragende Rotweine, für die die Beaujolais-Region ja bekannt ist, erhalten, sondern auch Roséweine und sogar Weißweine! So können wir Ihnen die Weinbauregion Beaujolais in ihrer ganzen Vielfalt präsentieren und Sie haben die Möglichkeit Weine zu kosten, die selten und ganz besonders sind.

Fragen Sie doch einfach bei Ihrem nächsten Besuch bei La Pestaque nach diesen ganz besonderen Weinen aus der Weinbauregion Beaujolais und genießen Sie mit uns ein ganz besonderes Wein-Erlebnis!

 

À bientôt!

Beaujolais Lantignié Cave Collonge Domaine du Thizy
Beaujolais Lantignié Cave Collonge Domaine du Thizy
Foto: ©La Pestaque