Französische Spezialitäten

So wie es beim Thema Wein wohl immer zuerst die französischen Weine sind, die jedem einfallen, so ist es wohl beim Thema Kochen auch immer zuerst die französische Küche, die jedem einfällt. Sie setzt seit Jahrhunderten die Maßstäbe für Geschmack, für Lebensart und für Gourmetfreuden. Das verwundert auch nicht, wenn man jemals die Gelegenheit hatte in einer französischen Familie am Essen teilzunehmen: gute Küche, gute Produkte und Zeit für das Essen haben in Frankreich einen enormen Stellenwert und es ist nicht wirklich etwas Besonderes, wenn zu einem Reveillon (also einem Weihnachts- oder Neujahrsessen) acht bis zehn Gänge gereicht werden und sich das Essen von Mittag bis zum Abend erstreckt. Dabei ist es gar nicht so, dass wirklich mehr gegessen wird als zum Beispiel in Deutschland, es wird nur anders gegessen: es gibt kleine Portionen, dafür aber eine große Vielfalt und im ersten Moment skurril wirkende Zwischengänge wie etwa das „Trou normand“, „das normannische Loch“, dürfen nie fehlen. Wie wichtig das „Mahl“ in Frankreich ist, welchen unglaublichen Stellenwert es besitzt sieht man nicht zuletzt daran, dass das „gastronomische Mahl der Franzosen“ seit dem Jahr 2010 als immaterielles Kulturerbe von der UNESCO geschützt ist.

Dabei ist die französische Küche keinesfalls nur die „Haute Cuisine“ à la Bocuse, vielmehr ist sie eigentlich eine bodenständige und zum Teil sehr kräftige und deftige Küche. Aber, wie auch in anderen Ländern zerfällt auch die französische Küche in zahlreiche Regionalküchen, deren Ausrichtungen und Schwerpunkte ausgesprochen verschieden sind, so gibt es die typisch mediterrane Küche mit Oliven und Meeresfrüchten in Südfrankreich genauso wie die kräftig deftige Küche mit Sauerkraut und Mettwürstchen im Osten Frankreichs.

Als besondere Spezialitäten der französischen Küche gelten vor allem:

  • Baguette
  • Bavette
  • Beurre blanc
  • Bœuf bourgignon
  • Bouillabaisse
  • Brioche
  • Cassoulet
  • Choucroute
  • Confit
  • Coq au vin
  • Crème brulée
  • Crêpe
  • Croissant
  • Dijon-Senf
  • Flammkuchen
  • Foie gras
  • Froschschenkel
  • Galette
  • Käse (ca. 400 verschiedene Sorten)
  • Kräuter der Provence
  • Macaron
  • Madeleine
  • Merguez
  • Normannische Sauce
  • Normannisches Loch
  • Omelett
  • Pain au chocolat
  • Parfait
  • Pastete
  • Petit Four
  • Pommes duchesse
  • Pot-au-feu
  • Quatre-épices
  • Quiche Lorraine
  • Ratatouille
  • Salade niçoise
  • Salami
  • Sauce béarnaise
  • Sauce bordelaise
  • Sauce tartare
  • Tapenade
  • Tarte
  • Vinaigrette
  • Zwiebelsuppe

Für eine viele dieser französischen Spezialitäten stellen wir Ihnen Stück für Stück Rezeptvorschläge auf unserer Seite ein. Schauen Sie also einfach in der Rubrik “Französische Rezepte” vorbei und lassen Sie sich inspirieren. Guten Appetit!